Studien & Gutachten

Die Welt der Vorsorgeprodukte ist in den letzten Jahren immer differenzierter geworden. Seit einigen Jahren findet hier eine immer zielgruppenorientiertere Entwicklung von speziellen Vorsorgeprodukten statt. Diese lassen sich nur schwer oder gar nicht mit anderen Produkten vergleichen. Das Spezialistenteam des Researchbereichs untersucht in Form von Gutachten für Sie als Sachverständiger solche Produkte auf deren Besonderheiten oder geht in Studien Themen in ihrem Auftrag nach, die Sie interessieren. Unser Fokus liegt hierbei im Bereich der privaten (Alters)-Vorsorge.

  • Das IVFP bietet hochwertige Gutachten zu verschiedenen Vorsorgebereichen an. Besonderes Augemerk legen wir dabei auf eine verständliche Darstellung und unkomplizierte Projektdurchführung.

  • Profitieren Sie von unserem Experten und deren Fachwissen.

  • Bei unseren Gutachten und Studien kooperieren wir mit anderen Experten wie der ifa-ulm oder Hochschulen vor allem der Technischen Hochschule Weiden

Ihr Nutzen

  • Profitieren Sie von Wettbewerbsvorteilen durch Wissen

  • Lassen Sie ihr Produkt von Experten begutachten, die verstehen, warum Sie es so konzipiert haben

  • Begleiten Sie Produktneueinführungen mit einem unabhängigen neutralen Gutachten und überzeugen Sie damit Ihre Vertriebspartner

Folgende Kunden haben uns bereits mit Untersuchungen beauftragt:

Das „Gutachten zum VASP (VERMÖGENSAUFBAU & SICHERHEITSPLAN)“ ging der Frage nach, ob ein Abschluss des Produktes VASP mit Einschluss von Berufsunfähigkeitsschutz, Pflegeabsicherung und Todesfallabsicherung immer günstiger ist in Kombination als wenn die hierfür selbständige Versicherungen bei der AachenMünchener abgeschlossen wurden.

Im „Gutachten zur Tarifoption IAS“ wurde ein neuartiges Life-Cycle-Modell mit dem Namen „Intelligente Anlagesteuerung“ untersucht. Der Einschluss in die Rentenversicherung ist optional. Untersucht wurde inwieweit die Anlagesteuerung bei fondsgebundenen Tarifen ohne Garantien das Risiko für den Kunden vermindert ohne dabei die Renditechancen massiv zu beschneiden.

In der „Untersuchung der Auszahlphase Performance Flex“ betrachtete das IVFP die Eigenschaften der im deutschen Markt ersten indexgebundenen Rentenphase, welche in die Produktreihe Relax-Rente optional eingeschlossen werden kann.

Im Gutachten „Untersuchung der Produktreihe Relax Rente“ betrachtet das IVFP die indexgebundenen Rentenversicherungen (Indexpolicen) der Axa auf deren neuartige Funktionsweise, sowie die Wechselmöglichkeiten zwischen den einzelnen Vertragstypen, Chance, Classic und Comfort.

Das IVFP untersuchte in der Studie „Altersvorsorge im Niedrigzinsumfeld – Warum fondsgebundene Lösungen sinnvoll sind?“, welche Vorteile fondsgebundene Rentenversicherungen im Allgemeinen aufweisen, sowie warum es sinnvoll sein kann, auf Garantien in fondsgebundenen Versicherungen vollständig zu verzichten.
Im „Gutachten zum Deka-ZukunftsPlan Classic ging das IVFP der Frage nach, ob das Anlagekonzept des Riester-Produkts in der Lage ist langfristig attraktive Renditechancen zu ermöglichen. Unter anderem wurde geprüft, wie hoch im Mittel die Aktienquote des Kundenbestandes beim Deka-ZukunftsPlan Classic seit 2010 ausfiel.

Im Gutachten „Die Kosten einer garantierten, lebenslangen Rente – die Entwicklung der letzten 15 Jahre“ untersuchte das IVFP, um wieviel sich der Preis einer lebenslangen garantierten Rentenleistung in den letzten 15 Jahren verteuerte und welche Anteile dabei der biometrische Trend und die Rechnungszinsentwicklung hatten.

Die „Studie zur Bedeutung der „Riester-Rente“ in der Altersversorgung“ zeigt auf, wie sich die Versorgungssituationen durch die gesetzliche Rente entwickelt und inwieweit die Riester-Rente das Absinken der Rentenleistungen aus der gesetzlichen Rente kompensieren könnte.

In der „Studie zur Bedeutung der Basisrentenversicherung in der Altersversorgung“ wurde untersucht, wann eine Basisrente für die Altersvorsorge geeignet ist und welche Renditeaussichten bestehen.

In der Studie „Flexibilität in jeder Phase – Der neue Trend bei Altersvorsorgeprodukten“ wurde unter untersucht, welche Verluste Versicherungsnehmer durch vorzeitige Kündigungen von Rentenversicherungen hinnehmen müssen und wie die Flexibilisierung privater Rentenversicherungen dies verhindern könnte.

In der „Studie zum Pflegekombiprodukt der HDI“ wurde der Frage nachgegangen, inwieweit der Abschluss des Pflegeschutzes bei den HDI-Tarifen im Vergleich zu herkömmlichen Pflegeprodukten aus Verbrauchersicht lohnt.

Im Gutachten „Ausgestaltung einer sinnvollen Kapitalanlage für die Altersvorsorge im Niedrigzinsumfeld“ untersuchte das IVFP, inwieweit Investmentfonds in privaten Rentenversicherungen im Niedrigzinsumfeld für die Altersvorsorge geeignet sind. Welche steuerlichen Vorteile sie bieten und weshalb der Verzicht auf hohe Garantien bei der Produktwahl vorteilhaft sein kann.

Die Studie mit dem Titel „Ist die Kritik an der Riester-Rente berechtigt?“ untersuchte die häufigsten Kritikpunkte an der Riester-Rente und zeigte mit harten Fakten auf, welche Kritiken berechtigt sind. Darüber hinaus wurden alternative Rentensysteme anderer Länder in der Untersuchung betrachtet.

Das „Gutachten Rendite und Rentenhöhe von Riester-Produkten“ untersuchte den Markt der Riester-Renten daraufhin, welche Renditeaussichten bestehen.

In der „Studie zur finanziellen Absicherung von Frauen im Alter“ untersuchte das IVFP mit welchen Versorgungslücken Frauen – auch Aufgrund von Ausfallzeiten durch Kindererziehung – rechnen müssen. Um festzustellen, wie hoch die Absenkung des Lebensstandards ausfallen könnte, wurde die Versorgungslücke für mehrere realistische Lebensszenarien berechnet.

Die „Untersuchung des Indexmodells des Produkts IndexClever“ hatte zum Ziel, die Eignung der mit einer jährlichen Partizipationsquote ausgestatten Indexpolice „IndexClever“ für die Altersvorsorge unter besonderer Betrachtung des nach Markowitz optimierten Multi-Asset-Index zu untersuchen.

Eigene Veröffentlichungen des IVFP finden sie hier.

Lassen sie uns gemeinsam die für sie passende Lösung finden und vereinbaren sie noch heute einen Termin mit unseren Experten.

Kontaktieren Sie uns jetzt ….