Von Profis für Profis

Das IVFP ist eine unabhängige und inhabergeführte Gesellschaft. Es vergleicht und bewertet Produkte sowie Beratungsprozesse, bietet Finanzdienstleistern fachliche und strategische Beratung sowie eine Vielzahl an Softwarelösungen und Weiterbildungsmaßnahmen. Damit will das IVFP dazu beitragen, Vorsorge transparenter und verständlicher zu machen. Das IVFP-Team liefert bedarfsgerechte Lösungen für Marketing, Produktentwicklung, Vertrieb und Beratung.

Unsere oberste Prämisse: Unabhängigkeit

Die Gründung des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) erfolgte im Jahre 2001. Oberste Prämisse ist die Unabhängigkeit von externen Firmen, Kapitalgebern und sonstigen externen Einflüssen – und damit die Glaubwürdigkeit.

Das IVFP-Team setzt sich zusammen aus Hochschulprofessoren, Steuerberatern, Certified Financial und Estate Plannern, Softwareentwicklern, Aktuaren, Betriebswirten sowie Bank- und Versicherungskaufleuten, die über viele Jahre Berufserfahrung verfügen.

Einfach mehr Vorsorge

Eine bedarfsgerechte Vorsorge für das Alter und die Gesundheit ist wichtig aber in der Praxis oft komplex.
„Einfach mehr Vorsorge“ lautet deshalb die Philosophie des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP).
Mit seinen Produkten und Leistungen will das IVFP für mehr Transparenz sorgen und damit die Orientierung für alle Marktteilnehmer erleichtern.
Durch die Kombination von Wissenschaft und Praxis, fachlicher Expertise und Know-how profitieren vom IVFP als unabhängigen Partner Verbraucher, Vermittler, Versicherungsunternehmen und Banken. Mit einem Team von Spezialisten bietet das IVFP praxisnahe Lösungen für Produktentwicklung, Vertrieb, Weiterbildung und Beratung.

Geschäftsführung

Prof. Michael Hauer
Prof. Michael Hauer

Prof. Michael Hauer

Michael Hauer ist Professor für Finanzmärkte und Financial Planning an der technischen Hochschule Amberg-Weiden sowie Fachautor und -referent im Themengebiet Altersvorsorge. Im Laufe der letzten Jahre wurde er zu mehreren hundert Vorträgen für Kunden- bzw. (Bank-)Beraterveranstaltungen als Referent eingeladen. Für den Fachbereich Altersvorsorge ist er seit 2004 Dozent an der ebs European Business School, Oestrich-Winkel.

Frank Nobis
Frank Nobis

Frank Nobis

Frank Nobis ist Bankkaufmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Certified Estate Planner. Vor dem IVFP war er als verantwortlicher Direktor für den strategischen und operativen Aufbau der Financial Planner Organisation bei der Entrium Bank (heute ING-DiBa) zuständig.
Von 1992 bis 2001 war er im Deutsche Bank Konzern in leitender Position tätig, u.a. verantwortete er die Vertriebsunterstützungseinheiten der Versicherungsgruppe der Deutschen Bank AG. Seit 2004 ist er Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung, Fachautor und Fachreferent in den Bereichen Altersvorsorge und Financial Planning.

Fachlicher Beirat

Der fachliche Beirat des IVFP setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Prof. Dr. Thomas Dommermuth
Prof. Dr. Thomas Dommermuth

Prof. Dr. Thomas Dommermuth (Vorsitzender)

Thomas Dommermuth ist Steuerberater und seit 1996 Hochschullehrer an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Amberg/Weiden (Fachbereich Steuern und Finanzierung). Er ist einer der Gründer des Institut für Vorsorge und Finanzplanung. Darüber hinaus ist er als Referent, Fachautor sowie selbstständiger Berater im Bereich der privaten und betrieblichen Altersversorgung tätig. Allein in den letzten vier Jahren wurde er zu über 400 Vorträgen als Referent eingeladen, ist bekannt aus Presse, Rundfunk und Fernsehen und im Vorfeld der Gesetzgebung zur Wohn-Riester-Versorgung als Gutachter im Gesetzgebungsverfahren aktiv.
Prof. Dr. Bernt Mayer

Prof. Dr. Bernt Mayer

Bernt Mayer ist seit 1998 Professor für Unternehmens- und Personalführung an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Amberg-Weiden. Darüber hinaus ist er als Trainer und Berater national und international agierender Unternehmen in den Bereichen Personalführung, Unternehmensentwicklung und Human Ressources Management tätig und hat als Fachautor bereits einige Veröffentlichungen publiziert.

Axel H. Meder

Axel H. Meder wurde in den fachlichen Beirat des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung berufen. Der Diplom-Mathematiker unterstützt das Institut unter anderem durch fachliche Expertise bei den Ratings „LV-Unternehmensqualität“ und „KV-Unternehmensqualität“. Mit Axel H. Meder als Mitglied des fachlichen Beirats ergänzt das Institut die analytischen Komponente des Ratings um versicherungsmathematische Kompetenz. Das Mitglied der Deutschen Aktuarvereinigung e. V. war unter anderem für die UniVersa Versicherung als Vorstand tätig und zuletzt Geschäftsführer von Milliman Deutschland.

Reinhard Kunz

Reinhard Kunz wurde in den fachlichen Beirat des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung berufen. Der Diplom-Mathematiker prägte jahrelang erfolgreich die Produktpolitik der Alte Leipziger Lebensversicherung und war zuletzt als Vorstand in den Bereichen Produkt, Mathematik, Vertrag und Leistung tätig. Zudem ist Reinhard Kunz Mitglied der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. und war jahrelang Mitglied im Mathematik- und Steuerausschuss beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.  Herr Kunz war in seiner beruflichen Laufbahn u.a. für die Dt. Ring Versicherungsgruppe, für die Alte Leipziger Lebensversicherung a.G., die Alte Leipziger Holding AG sowie die HALLESCHE Kranken-versicherung a.G. tätig.

Auszeichnungen des IVFP

Das IVFP ist seit einem Jahr Mitglied beim United Nations Global Compact

Seit knapp einem Jahr ist das IVFP bereits Mitglied des United Nations Global Compact, der weltweit größten und wichtigsten Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Diese verfolgt auf der Grundlage seiner 10 universellen Prinzipien die Vision einer inklusiven und nachhaltigen Weltwirtschaft zum Nutzen aller Menschen, Gemeinschaften und Märkte, heute und in Zukunft.

Am 07.09.2017 hat das IVFP im Rahmen der Mitgliedschaft in dieser Initiative seinen ersten Communication on Progress, einen Bericht über die bisher umgesetzten Maßnahmen zur Unterstützung der Ziele des UN Global Compact, veröffentlicht.

Auch weiterhin wird das IVFP die 10 Prinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung aktiv unterstützen. Diese sieht das Institut als Grundlage für seine gesamte Organisation und Unternehmensführung.

Das IVFP ist kununu TOP COMPANY

Das IVFP ist seit 7.7.2016 stolzer Träger des kununu-Gütesiegels TOP COMPANY. Die führende Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu.com zeichnet mit dem Gütesiegel Arbeitgeber aus, die eine hohe Mitarbeiter-Zufriedenheit vorweisen können. Der Status TOP COMPANY kann ausschließlich durch gute Bewertungen der Mitarbeiter erlangt werden, eine Gesamtbeurteilung von mindestens 3 Punkten und mindestens 6 Bewertungen sind erforderlich. Das IVFP liegt aktuell bei einer Gesamtbewertung von 4,38 (von 5) und freut sich über das positive Feedback seiner Mitarbeiter.

Das IVFP ist kununu OPEN COMPANY

Das IVFP ist seit 7.7.2016 stolzer Träger des kununu-Gütesiegels OPEN COMPANY. Die führende Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu.com zeichnet mit dem Gütesiegel Arbeitgeber aus, die über eine hohe Dialogbereitschaft verfügen. Kennzeichen einer OPEN COMPANY sind, wenn ein Unternehmen seine Mitarbeiter aktiv zum Bewerten auf kununu aufruft, bereits bestehende Bewertungen kommentiert oder Einblicke in den Arbeitsalltag in Form eines kununu-Firmenprofils gewährt. Das IVFP sieht in der Auszeichnung eine Bestätigung für den offenen und wertschätzenden Umgang mit seinen Mitarbeitern.

Innovationspreis IT für VorsorgeAPP vom IVFP

Die Initiative Mittelstand zeichnet das IVFP für die Entwicklung der VorsorgeAPP mit dem INNOVATIONSPREIS-IT und dem Prädikat „BEST OF 2016“ aus. Bei der VorsorgeAPP handelt es sich um eine mobile Applikation, die den Nutzen verschiedener Alters- und Risikovorsorgelösungen veranschaulicht. Dabei ist die Berücksichtigung konkreter Versicherungstariflösungen bisher einzigartig auf dem Markt. Der Vorteil einer App-Lösung ist, dass durch regelmäßige Updates schnell und flexibel auf gesetzliche oder tarifliche Änderungen reagiert werden kann. Im Gegensatz zu Offline-Lösungen kann dadurch Zeit und Geld für zeitintensive Roll-Outs eingespart werden. Die App folgt einem modularen Aufbau, um verschiedene Vorsorgethemen abdecken zu können. Die VorsorgeAPP ist ein echter Mehrwert für Geschäftspartner – modern, schnell auf den Punkt und dabei verständlich.

Innovationspreis IT für casdl vom IVFP

Die Initiative Mittelstand zeichnet das IVFP für die Entwicklung des casdl – communication and software device lock – mit dem INNOVATIONSPREIS-IT und dem Prädikat „BEST OF 2015“ aus. Viele Versicherungen müssen ihre Beratungs- und Tarifsoftware online und offline vorhalten, da für die Berater das World Wide Web nicht immer verfügbar ist. Das casdl bietet die Lösung, indem es den Beratern die Online-Software jederzeit über ein eigenes WLAN zur Verfügung stellt, in welches sich die Berater einwählen können – egal ob mit Notebook, Tablet oder Smartphone.

Das verliehene Zertifikat „BEST OF 2015“ finden Sie hier.

EI-QFM zertifiziert Nettoeinkommensrechner

Zahlreiche Softwarelösungen des IVFP beinhalten den eigens entwickelten Nettoeinkommensrechner. Er bildet die komplette sozialversicherungsrechtliche und einkommensteuerrechtliche Behandlung von verschiedensten Einkunftsarten nach Gesetzesvorgabe ab. Der Rechenkern ermittelt abhängig von Familien-, Berufs- und Einkommenssituation das individuelle Nettoeinkommen und ist Basis für viele Förderberechnungen. Er wurde vom EI-QFM auf die Richtigkeit der fachlichen Berechnungen erfolgreich überprüft und zertifiziert.

Nähere Informationen zur Zertifizierung des Nettoeinkommensrechners durch das EI-QFM finden Sie unter www.ei-qfm.de.