Spezialist für betriebliche Altersversorgung (IHK)

Die Qualifizierung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem
ibv-Institut für betriebliche Vorsorge und der
Industrie- und Handelskammer Rheinhessen

Die betriebliche Vorsorge ist ständiger Veränderung ausgesetzt. Insbesondere in der betrieblichen Altersversorgung sind Berater in ihrer Kompetenz herausgefordert, sich laufend weiterzubilden.

Die Qualifizierung richtet sich insbesondere an Außendienstmitarbeiter von Versicherungs- und Beratungsunternehmen sowie Banken. Sie vermittelt sowohl die erforderlichen Grundlagen als auch fortgeschrittene Kenntnisse für die praktische und lösungsorientierte Beratung von Unternehmen und deren betriebliche Altersversorgungssysteme sowie Pensionspläne.

Ablauf und Inhalte:

Methode und Dauer:

  • Die Weiterbildung erfolgt als Online-Seminar und zeichnet sich durch besondere Praxisorientiertheit aus.
  • In 18 Lehreinheiten erwerben die Teilnehmer sowohl die erforderlichen Grundlagen als auch fortgeschrittene Kenntnisse für die praktische und lösungsorientierte Beratung von Unternehmen und deren Betriebsrenten.
  • Wöchentlich erfolgt eine Lehreinheit per Video-Konferenz-Schaltung (09:00 – 13:00 Uhr), in der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Vorträgen folgen und sich mit dem Referenten sowie untereinander austauschen können. Die Zuschaltung ist von überall möglich, sofern eine Internetverbindung besteht.
  • Lernerfolgskontrollen nach jedem Modul (Multiple Choice-Verfahren) sichern den Seminarerfolg.
  • Nach Modul 4 bearbeitet der Teilnehmer selbständig einen Praxisfall aus seinem Geschäftsumfeld und präsentiert den Lösungsansatz im Rahmen der Abschlusskolloquien im Plenum. Der erfolgreiche Abschluss wird durch das Überreichen des IHK-Zertifikates bestätigt.

Weitere Informationen zum Lehrgang „Spezialist für betriebliche Altersversorgung (IHK)“ finden Sie hier als Download:

Ablauf & Inhalte

Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Sie.