Die aktuellen Zahlen des pKV-Verbands belegen es: Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) befindet sich in einem stetigen Aufschwung. Viele Unternehmen haben diese besondere Form der Krankenzusatzversicherung, die ein Arbeitgeber für seine Belegschaft als Gruppenversicherung abschließen kann, fest in das Portfolio ihrer Social Benefits aufgenommen. Die bekannten Vorteile einer bKV, wie beispielsweise günstige Beiträge, keine Gesundheitsprüfungen und eine gehobene Absicherung für den Krankheitsfall erweisen sich als immer attraktiver für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

„Dabei ist es bei der Vertragsgestaltung äußerst wichtig, dass ein Versicherer entsprechend kompetent ist, um Arbeitgebern ein individuelles Angebot unterbreiten zu können,“ so Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) – „die bKV bildet einen komplexen Sachverhalt ab.“

Beispielsweise ist für Arbeitnehmer die Absicherung von Familienangehörigen ein sehr wichtiger Punkt. Dies bieten auch alle untersuchten Anbieter an – teils jedoch mit Ausschlüssen, Wartezeiten oder Gesundheitsprüfung. Oder für Arbeitgeber spielt die Beitragsstabilität eine ganz wesentliche Rolle, um eine wirtschaftliche Planbarkeit zu gewährleisten.

Bei der Implementierung einer bKV gibt es also eine Vielzahl von Faktoren zu beachten. Mit knapp 70 Einzelkriterien setzt das bKV-Kompetenz-Rating des IVFP einen sehr engen Austausch mit den Versicherern voraus, um an tiefgreifende Informationen zu kommen, die Produkt-Ratings in diesem Bereich nicht bieten können.

Zum dritten Mal in Folge, nach 2016 und 2018, wurden die Anbieter erneut in einer interaktiven Kompetenzanalyse auf Herz und Nieren geprüft. Die Untersuchung stützt sich auf vier Teilbereiche: Beratung, Vertragsgestaltung, Service & Verwaltung und Produktportfolio, die mit einem Anteil von jeweils 25 Prozent in die Gesamtbewertung einfließen.

Die Ergebnisse werden mit den Auszeichnungen “Exzellent – Sehr Gut – Gut“ bewertet, sowohl im Gesamtergebnis, als auch in den einzelnen Teilbereichen und die Versicherer sind innerhalb der Gesamtnoten alphabetisch sortiert.

Unter www.ivfp.de/bkV-Kompetenz-Rating 2020 stehen die Ergebnisse online zur Verfügung.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Teilen Sie Ihn!