||, Pressespiegel|Erfolg bei TOP 100: Institut für Vorsorge und Finanzplanung gehört zu den Innovationsführern 2018

Erfolg bei TOP 100: Institut für Vorsorge und Finanzplanung gehört zu den Innovationsführern 2018

Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr das Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH. Das ergab die Analyse des wissenschaftlichen Leiters von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit 32 Mitarbeitern besonders in der Kategorie „Innovative Prozesse und Organisation“.

Fachlich schon seit 17 Jahren hoch angesehen, hat sich das Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Dommermuth, Prof. Michael Hauer und Frank Nobis inzwischen auch technologisch einen Namen gemacht. Als unabhängige Instanz vergleicht und bewertet der Mittelständler Versicherungsprodukte und Beratungsprozesse und leistet darüber hinaus fachliche und strategische Beratung für Finanzdienstleister. Das Hauptaugenmerk des TOP 100-Unternehmens aus dem bayerischen Altenstadt liegt jedoch auf der Entwicklung von Apps und Software.

Bei den Produktinnovationen des Instituts kommen Technologien zum Tragen, die sich in einem anderen Umfeld schon bewährt haben, in der Finanzberatung oder der Versicherungsbranche bislang jedoch kaum eine Rolle spielten. So nutzt der Top-Innovator etwa die OCR-Technologie zur Texterkennung für seine Software zum automatisierten Einlesen und Weiterverarbeiten von Dokumenten. Zuletzt entwickelte der 32-köpfige Mittelständler eine App für die Online-Rentenberatung. Damit kann der Nutzer beispielsweise errechnen, wie viel Kaufkraft ein bestimmter Betrag zum Zeitpunkt der Auszahlung tatsächlich haben wird.

Die internen Arbeitsprozesse sind nach der Scrum-Methodik organisiert. Das sorgt einerseits für ein transparentes Projektcontrolling und ermöglicht andererseits, dass sich alle Beteiligten optimal in den Innovationsprozess einbringen können – egal ob Führungskraft, Projektmanager oder Auszubildender.

Es fehlt: Prof. Dr. Thomas Dommermuth (Vorsitzender Fachlicher Beirat), Prof. Michael Hauer (Geschäftsführer)

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de. Bildnachweis: KD Busch / compamedia

2018-07-11T14:11:42+00:00 2. Juli 2018|Pressemitteilungen, Pressespiegel|4 Comments

Hinterlassen Sie einen Kommentar