|||Marktüberblick 2017: Marktvarianten zur Bestimmung der Rentenhöhe beim Übergang von der Anspar- in die Ruhestandsphase

Marktüberblick 2017: Marktvarianten zur Bestimmung der Rentenhöhe beim Übergang von der Anspar- in die Ruhestandsphase

Marktüberblick 2017: Marktvarianten zur Bestimmung der Rentenhöhe beim Übergang von der Anspar- in die Ruhestandsphase

Eine umfassende Aufstellung detaillierter Tarifinformationen von 50 Anbietern privater Rentenversicherungen

Rentenfaktoren können ein wichtiges Kriterium bei einem Vergleich von Rentenversicherungstarifen darstellen. Hohe garantierte Rentenfaktoren scheinen aus Kundensicht zunächst vorteilhaft. Werden diese jedoch gegenübergestellt und verglichen, lohnt es sich, genauer hinzusehen und weitere Faktoren zu prüfen. Denn ein Vergleich von garantierten Rentenfaktoren lediglich der Höhe nach ist nicht zielführend und in den meisten Fällen schlichtweg falsch, wie sich in der Analyse gezeigt hat.

Gesellschaften, die niedrige garantierte Rentenfaktoren ausweisen, scheinen oftmals weniger attraktiv für den Kunden. Stellt sich jedoch heraus, dass die eingegangen Risiken des Versicherungsunternehmens zu hoch waren, kann dies negative Auswirkungen auf die Rentenhöhe des Einzelnen und unter Umständen sogar auf die Rentenhöhen aller im Kollektiv befindlichen Versicherungsnehmer haben. Die Analyse zeigt, dass hohe garantierte Rentenfaktoren nicht zwangsläufig vorteilhaft für den Versicherungsnehmer sein müssen.

Download Studie

2018-09-17T21:06:18+00:00 21. August 2018|Publikationen, Studien|0 Kommentare